Teamfoto der
      Anwälte vor einer Mauer

Archiv

September 2022: Das Berliner Testament und seine Folgen September 2022: Rechtsanwalt Jürgen Lamprecht referiert zur... Juli 2022: Preisnachlass bei Wohnungskauf muss auch den... Juli 2022: Verkehrsrecht: Flunkerei bei einer... Juni 2022: Die Teilungsversteigerung April 2022: Erbrecht: Kann der Anspruch auf den Pflichtteil... März 2022: Fahrerflucht ist keine Bagatelle Februar 2022: Ein Kind hat das Recht zu erfahren, wer sein... Januar 2022: Befristete Änderungen im Gewerbemietvertrag können... Dezember 2021: Frohe Weihnachten 2021! Dezember 2021: Eine Demenzerkrankung kann ein Testament ungültig... November 2021: Das Behindertentestament November 2021: Autofahrer sollen ein gutes Vorbild sein November 2021: Rufbereitschaftszeit kann Arbeitszeit sein Oktober 2021: Mietkündigung wegen "wirtschaftlicher Verwertung"... September 2021: Auf dem Weg ins Homeoffice gestürzt: Ist das ein... September 2021: Ist das Erbe einmal ausgeschlagen, kann dies nur... August 2021: Alleinerziehende sollten ein Testament besitzen Juli 2021: Rechtsanwalt Jürgen Lamprecht berät Bündnis 90/Die... Juli 2021: Diebstahl von Desinfektionsmittel am Arbeitsplatz... Mai 2021: Der Parkplatz eines Einkaufscenters ist... Mai 2021: Welche Rechte haben Minijobber in der... Mai 2021: Verstecken Sie Ihr Geld nicht hinter einer Tapete! April 2021: Mal schnell mit dem Taschenrechner was nachrechnen... März 2021: Sobald der Mieter die Nebenkostenabrechnung... März 2021: Aus Zorn die daten am Arbeitsplatz gelöscht – das... Februar 2021: Änderungen in einem Testament müssen vom Erblasser... Februar 2021: Die Patientenverfügung in Corona-Zeiten Januar 2021: Die Erbausschlagung Dezember 2020: Frohe Weihnachten 2020 Dezember 2020: Ist Mietminderung wegen Baulärms möglich? November 2020: Arbeitnehmer aufgepasst, wenn ein... Oktober 2020: Achtung bei Entgeltfortzahlung im wiederholten... September 2020: BGH stärkt Pflichtteilsberechtigte bei der... August 2020: Arbeitsrecht: Häufig werden Ruhepausen nicht... August 2020: Schönheitsreparaturen in einer Mietwohnung: Wer... Juni 2020: Erhöht die Pflege eines Elternteils den... Juni 2020: Die Erbschaftsteuererklärung April 2020: Habe ich eine Chance auf einen unbefristeten... März 2020: Kanzleibetrieb in Zeiten von COVID-19

Komplettes Newsarchiv

Die Erbschaftsteuererklärung

Wer ein Erbe antritt, ist verpflichtet, dies innerhalb von drei Monaten dem zuständigen Finanzamt zu melden. Dieses prüft Grundlage des Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetzes (ErbStG), ob eventuell eine "Erbschaftsteuererklärung" eingereicht werden muss, weil für den Nachlass Steuern fällig werden. Dafür hätte der Erblasser dann vier Wochen Zeit - auf Antrag auch länger. In der Erbschaftssteuererklärung muss das komplette Vermögen des Erblassers angegeben werden, daneben auch Schenkungen, die der Erblasser in den letzten 10 Jahren vor seinem Tod getätigt hat. Der Erbe kann im Gegenzug Verbindlichkeiten im Zusammenhang mit dem Todesfall, z.B. Beerdigungskosten und Verwaltungsgebühren, steuerlich geltend machen.

Für Erben gibt es eine Reihe von Steuerfreibeträgen, abhängig von der Höhe des Erbes und vom Verwandtschaftsgrad der Erben zum Erblasser. Ehepartner und leibliche Kinder profitieren von höheren Freibeträgen. Liegt das Erbe darunter, muss keine Erbschaftssteuer abgeführt werden. Für Ehegatten gilt, dass das Erbe die Höchstsumme von 500.000 Euro nicht überschreiten darf, bei Kindern sind es maximal 400.000 Euro von jedem Elternteil, die nicht versteuert werden müssen.

Fazit: Wer Immobilien besitzt, deren Wert über den Freibetrag hinausgeht, sollte sich unbedingt zu Lebzeiten von einem in Erbrecht erfahrenen Anwalt beraten lassen, wie er die Steuerlast seiner Erben vermindern kann. Denkbar ist die frühzeitige Übertragung auf die nächste Generation, wobei an das unbegrenzte Nutzungsrecht und eine umfangreiche Absicherung des künftigen Erblassers gedacht werden muss. Solche Nutzungsrechte mindern in der Regel den Wert der steuerlichen Übertragung, sodass eine Immobilie mitunter zu einem Bruchteil ihres Wertes zu Lebzeiten übertragen werden kann

Wer keine leiblichen Kinder hat, denen er sein Vermögen vererben wird, sondern entfernte Verwandte beerben wird, sollte auf jeden Fall auch anwaltlichen Rat einholen, denn für entfernte Verwandte und für nicht verwandte Personen, z.B. den Lebensgefährten, gelten wesentlich höhere Erbschaftssteuersätze, die nicht selten dazu führen, dass Teile des Nachlasses sofort veräußert werden müssen, um die Erbschaftssteuer zu bezahlen.

Das Erbrecht ist ein Schwerpunkt unserer rechtsanwaltlichen Tätigkeit. Für eine unverbindliche Erstinformation kontaktieren Sie gerne den Fachanwalt für Erbrecht Jürgen Lamprecht, den Fachanwalt für Erbrecht Fabian Danier oder Rechtsanwalt Bernd Schäfer in unserer Kanzlei in Speyer.

Screenshot von Google Maps, Adresse
        unserer Kanzlei

Lamprecht Rechtsanwälte

Adresse
Wormser Landstraße 247
67346 Speyer
Telefon
06232 / 87 67 8-0
Fax
06232 / 87 67 8-88
Sprechzeiten
Mo-Fr. 8:00 – 18:00 Uhr
Termine nach Vereinbarung.

Parkplätze befinden sich in ausreichender Zahl direkt vor dem Haus.

Sie können uns über das Formular eine Nachricht zukommen lassen. Wir werden diese spätestens im Laufe des nächsten Arbeitstages beantworten.

erforderlich