Teamfoto der
      Anwälte vor einer Mauer

Archiv

Mai 2024: Schenkung zu Lebzeiten – Das sollten Eltern und... März 2024: Erbrecht – Die hohe Kunst, Kunst zu vererben. Februar 2024: Nicht geblinkt und Unfall verursacht – wer haftet? Januar 2024: Erbrecht – können Hund, Katze & Co. eigentlich... Januar 2024: Kluge Mitdenker gesucht! Freie Mitarbeiter... Dezember 2023: Hausfriedensbruch im Strafrecht – mehr als eine... November 2023: Mietrecht – wenn der Verlust der Wohnung droht. Oktober 2023: Erbrecht – wenn uneheliche Kinder im Spiel sind September 2023: Ein guter Zweck hat Zukunft – die Stiftung als... Juli 2023: Verfassungsklage gegen Erbschaftssteuer – Bayern... April 2023: Das Berliner Testament individuell anpassen März 2023: Die Kosten für den Erbschein richten sich nach dem... Februar 2023: Gegenseitig zu Erben einsetzen? Dann muss das im... Dezember 2022: Frohe Weihnachten! November 2022: Reinigungskraft für unsere Kanzlei gesucht November 2022: Achtung bei Untervermietung einzelner Zimmer einer... Oktober 2022: Lohnzahlung nur, wenn die betriebsinterne... September 2022: Das Berliner Testament und seine Folgen September 2022: Rechtsanwalt Jürgen Lamprecht referiert zur... Juli 2022: Preisnachlass bei Wohnungskauf muss auch den... Juli 2022: Verkehrsrecht: Flunkerei bei einer... Juni 2022: Die Teilungsversteigerung April 2022: Erbrecht: Kann der Anspruch auf den Pflichtteil... März 2022: Fahrerflucht ist keine Bagatelle Februar 2022: Ein Kind hat das Recht zu erfahren, wer sein... Januar 2022: Befristete Änderungen im Gewerbemietvertrag können... Dezember 2021: Frohe Weihnachten 2021! Dezember 2021: Eine Demenzerkrankung kann ein Testament ungültig... November 2021: Das Behindertentestament November 2021: Autofahrer sollen ein gutes Vorbild sein November 2021: Rufbereitschaftszeit kann Arbeitszeit sein Oktober 2021: Mietkündigung wegen "wirtschaftlicher Verwertung"... September 2021: Auf dem Weg ins Homeoffice gestürzt: Ist das ein... September 2021: Ist das Erbe einmal ausgeschlagen, kann dies nur... August 2021: Alleinerziehende sollten ein Testament besitzen Juli 2021: Rechtsanwalt Jürgen Lamprecht berät Bündnis 90/Die... Juli 2021: Diebstahl von Desinfektionsmittel am Arbeitsplatz... Mai 2021: Der Parkplatz eines Einkaufscenters ist... Mai 2021: Welche Rechte haben Minijobber in der... Mai 2021: Verstecken Sie Ihr Geld nicht hinter einer Tapete!

Komplettes Newsarchiv

Winterreifenpflicht: So sieht es in Europa aus

Viele Skifahrer nehmen gerne ihr eigenes Auto, um bequem in den Winterurlaub kommen. Es gibt allerdings in den Skiurlaubsländern sehr unterschiedliche Regelungen, was die Winterreifenpflicht angeht. Milanka Radic, Rechtsanwältin in unserer Kanzlei in Speyer und spezialisiert auf Fälle aus dem Verkehrsrecht, fasst zusammen:

  • In Österreich ist es gesetzlich vorgeschrieben, im Zeitraum vom 15. November bis zum 1. April mit Winterreifen zu fahren. Strenger als bei uns sind in dort auch die Vorgaben bezüglich Profiltiefe: Winterreifen müssen aus Sicherheitsgründen mindestens 4 mm Profiltiefe haben. Im Vergleich dazu: Bei uns sind es nur 1,6 mm. Sobald die Fahrbahn schnee- oder eisbedeckt ist, müssen zwingend Schneeketten aufgezogen werden. Zuwiderhandlungen werden mit bis zu 5.000 Euro geahndet.
  • In Italien gilt: Winterreifen müssen vom 15. November bis 15. April aufgezogen sein – egal, ob Schnee liegt oder nicht. Das Mitführen von Schneeketten ist in diesem Zeitraum Pflicht. In Italien gibt es einige Sonderregelungen, die je nach Provinz unterschiedlich sind. So darf man z.B. in Bozen während der Wintermonate nicht Moped oder Motorrad fahren.
  • In Frankreich gibt es keine generelle Winterreifenpflicht. In manchen Orten wird diese durch spezielle Schilder – blau und rund, ein Rad mit Schneeketten darauf – angezeigt. Wenn dieses Schild zu sehen ist, gilt dort auch Schneekettenpflicht. Wenn die Vorschrift nicht mehr gilt, ist dasselbe Schild mit einem roten Querstrich zu sehen. Die Strafe für Nichtbeachten kann bis zu 135 Euro betragen.
  • Slowenien hat eine ähnliche Regelung. Vom 15. November bis 15. März müssen Winterreifen gefahren werden. Zulässig sind allerdings auch Sommerreifen mit Schneeketten. Das Bußgeld bei Zuwiderhandlung kann hier bis zu 120 Euro betragen.
  • Überraschend ist die Regelung in der Schweiz: Es gibt hier keine gesetzliche Winterreifenpflicht! Jeder Autofahrer ist selbst dafür verantwortlich, dass er für andere Verkehrsteilnehmer keine Gefahr darstellt. Wenn er wegen fehlender Winterreifen in einen Unfall verwickelt wird, haftet er für den gesamten Schaden, außerdem drohen ihm hohe Geldstrafen. Das Reifenprofil darf 1,6 mm nicht unterschreiten – sonst werden 100 Schweizer Franken fällig.
Haben Sie ein Problem mit den Verkehrsbehörden anderer europäischer Länder? Wenden Sie sich gerne an Milanka Radic in unserer Kanzlei in Speyer. Sie hilft Ihnen schnell und kompetent weiter.
Screenshot von Google Maps, Adresse
        unserer Kanzlei

Lamprecht Rechtsanwälte

Adresse
Wormser Landstraße 247
67346 Speyer
Telefon
06232 / 87 67 8-0
Fax
06232 / 87 67 8-88
Sprechzeiten
Mo, Di, Do 8-18 Uhr
Fr. 8-13 Uhr
Termine nach Vereinbarung.
Telefonzeiten
Mo, Di, Do 8-18 Uhr
Mi und Fr 8-13 Uhr

Parkplätze befinden sich in ausreichender Zahl direkt vor dem Haus.

Sie können uns über das Formular eine Nachricht zukommen lassen. Wir werden diese spätestens im Laufe des nächsten Arbeitstages beantworten.

erforderlich